Sölden News

Blog zum Skigebiet Sölden – Ötztal


Hinterlasse einen Kommentar

Sölden – Das perfekte Skigebiet für Anfänger

Sehr gute Skischulen und über 59 km blaue Pisten machen Sölden zu einem idealen Skigebiet für Skianfänger. Die zahlreichen Sessellifte, Tellerlifte und Förderbänder bieten dir perfekte Voraussetzungen, um deine ersten Schwünge in den Schnee zu zaubern. Ausserdem kannst du das Anfänger Skigebiet in Sölden bequem mit dem Zentrumsshuttle erreichen.

Breite und leichte Pisten am Tiefenbachferner

Breite und leichte Pisten am Tiefenbachferner

Sölden Hotspots für Skianfänger

Die beiden Gletscher, das Skigebiet Giggijoch und das Anfängerskigebiet Innerwald sind die Hot-Spots für Anfänger. Der Tiefenbachgletscher bietet sehr breite und leichte Pisten. Ein ideales und schneesicheres Anfängergelände findest du auch beim Mini Tiefenbach Übungslift, direkt beim Gletscher Parkplatz. Die Auffahrt zum Tiefenbachgletscher ist mit dem Auto möglich (bis Winterstart). Das Giggijoch ist für Anfänger sehr gut geeignet, dort findest du, jede Menge Skischulen und viele leichte Pisten. Man kann vom Giggijoch über leichte Pisten bis zu den Gletscherskigebieten Rettenbach und Tiefenbach pendeln. Die Talabfahrten sind für Anfänger nicht unbedingt zu empfehlen. Interessant ist auch das Anfängergebiet Innerwald leicht oberhalb von Sölden. Das neue Zentrum Shuttle bringt die Anfänger sicher vom Ortszentrum zu den Übungsliften Innerwald. Für die zwei Anfänger-Schlepplifte ist ein eigener günstiger Skipass verfügbar.

Urlaub mit den Kindern:

Im Kinderclub Pinguin Bobo können Ihre Kinder spielerisch Skifahren lernen. Ein Spaßparcour sorgt für Abwechslung. Die extra angefertigten Kinderlifte machen Ihren Kindern die ersten Versuche im Schnee leicht und schon nach wenigen Tagen werden Ihre Kleinen wie die Großen fahren.

Informationen für Anfänger:

Leichtes und überschaubares Pistenangebot, welches einfach zu erreichen ist
Breite Pisten
Übungshang
Übungslifte in Talnähe
Übungslifte im Skigebiet direkt an der Zubringerbahn
Eigener Anfängerskipass/Punktekarten
Pistenangebot für Anfänger: Blaue Pisten: 59km

Leichte Pisten am Giggijoch

Leichte Pisten am Giggijoch

Skischulen vor Ort:

Du kannst Einzelunterricht nehmen oder zusammen mit vier oder neun anderen Anfängern das Skifahren lernen. Professionelle SkilehrerInen bringen dir die richtige Technik bei, so wirst du nach wenigen Tagen das Skifahren in vollen Zügen genießen können.

Ski- & Snowboardschulen Sölden-Hochsölden:

Schischule am Giggijoch
Yellow Power Sölden
Ski- & Snowboardschule Vacancia Total
Tiroler Schischule – Ski & Race Ötztal-Sölden

Online Skiverleih für Sölden:

Skiverleih Mietski.com

Übungslift Mini Tiefenbach

Übungslift Mini Tiefenbach

Für Anfänger empfehlen wir in Sölden folgende Pisten:

Übungslift Mini Tiefenbach
Breite und leichte Pisten am Tiefenbachferner
Übungshang und leichte Pisten am Mini Giggijoch
Anfängerskigebiet Innerwald
Förderband beim Anfängergebiet Innerwald

Pistenpläne:

Allgemeine Pistenpläne erhälst du bei jeder Talstation, beim Tourismusverband, in deiner Unterkunft oder beim Skiverleih Mietski in Ötz. Den Online Pistenplan findest du auf Sölden interaktiver Pistenplan. Dort findest du alle blauen Pisten und kannst dir deine eigene Runde durch das Skigebiet Sölden zusammenstellen.

Tips fuer Skianfaenger:

– Schaffe dir einen genauen Überblick welche Pisten für dich geeignet sind.
– Lege genügend Pausen ein, damit du genug Kraft für den ganzen Tag hast.
– Bleibe als Anfänger auf den gesicherten „blauen“, maximal „roten“ Pisten.
– In den ersten Tagen im Skigbiet umbedingt eine Skischule aufsuchen.
– Meide in den ersten Tagen die Talabfahrt. Gerade am Nachmittag reicht die Kraft nicht mehr, um eine Kilometerlange Abfahrt zu bewältigen

Für Skianfänger ist Sölden das Topskigebiet in Tirol. Viel Spass!!

Werbeanzeigen


Hinterlasse einen Kommentar

Skigebiet Sölden: Vorbereitung auf deinen bevorstehenden Skiurlaub im Ötztal

Der Winter im Ötztal steht vor der Tür. Seit 2 Monaten laufen schon die Lifte hoch über Sölden und die Schneelage am Retten- und Tiefenbachferner Gletscher ist ausgezeichnet. In den letzten Tagen hat es auf den Ötztaler Bergen und im Tal massiven Neuschnee Zuwachs gegeben. Die Ötztaler Skigebiete können sich nun intensiv auf den bevorstehenden Saisonbeginn vorbereiten und letzte Wartungsarbeiten an den Liften und Bahnen vornehmen. Aber nicht nur die Ötztaler Bergbahnen und Liftbetreiber haben jede Menge Organisationsarbeit und Aufgaben zu erledigen, auch dein Ski Urlaub muss sorgfältig geplant und vorbereitet werden. Ich möchte dir ein Tipps geben, wie du dich auf deinen Skiurlaub im Ötztal vorbereiten kannst.

Winterurlaub im Ötztal

Winterurlaub im Ötztal

Tipps die deine Vorfreude auf den Skiurlaub in Sölden steigern

5 Dinge die dir bei den Vorbereitungen auf den bevorstehenden Skiurlaub helfen können:

1. Frühzeitige Miete oder Kauf von Skiausrüstung. Um dir jede Menge Ärger beim Neukauf von Ski zu ersparen, solltest du dich rechtzeitig um deine Skiausrüstung kümmern. Beim Neukauf empfiehlt es sich, die Ski nach der Skisaison zu kaufen, da diese dann sehr billig sind. Auch 2te Wahl Ski über eine beliebige Skifirma sind ein Versuch wert. Am einfachsten ist es aber seine Ski online zu mieten. Dabei sparst du dir jede Menge Geld und bekommst jedes Jahr komplett neue Ski Ausrüstung, inklusive kostenfreien Belag und Kantenservice. Die Skistöcke sind bei den meisten Verleihstationen ebenfalls gratis dabei sowie gegen Diebstahl, Bruch und Verlust versichert. Auch das Platzproblem im Auto hat sich dadurch erledigt und lästige Schlepperei entfällt. Besonders wichtig beim Ski mieten ist die rechtzeitige und frühe Buchung, denn je früher du buchst desto billiger ist es! Beim Vortort Ski mieten sind die Preise empfindlich höher, da zahlt es sich aus seine Ski schon im Zeitraum August bis Ende November online zu buchen. Solltest du deine Ski gebraucht kaufen, schaue mal auf Willhaben oder Ebay. Auch im Abverkauf nach der Saison bekommt man günstige Skiausrüstung. Auch hinsichtlich Sicherheit solltest du dir Gedanken machen. Ein Rückenprotektor und Helm verringert dein Verletzungsrisiko!

2. Mache dich für den Winter fit und trainiere vor allem deine Beine, Oberschenkel, Hüftmuskulatur, Bauchmuskeln und Unterschenkel. Damit du nicht nach dem ersten Skitag einen Muskelkater bekommst, ist es sehr wichtig das du deinen Körper gut trainierst, dich gesund ernährst und 2-3 die Woche Gymnastik oder Yoga machst. Durch solche kleinen Massnahmen im Vorfeld deines Urlaubs, verringerst du dein Verletzungsrisiko und kannst deinen Skiurlaub in vollen Zügen genießen. Am besten auch vor dem Skifahren 5-10 Minuten aufwärmen. Besonders gut tut nach dem Skifahren Schwimmen, Sauna oder Dampfbad. Eine Massage ist ebenfalls sehr empfehlenswert. Der Aqua Dome in Längefeld ist deine perfekte Schlechtwetteralternative.

3.) Wer schon seit einigen Jahren nicht mehr auf Ski oder Snowboard gestanden ist, der sollte sich überlegen, einen Skilehrer für 1-2 Tage zu buchen. Ein paar Stunden mit einem erfahrenen Skilehrer bringen deine Technik auf der Piste wieder in Schwung und sorgen für zusätzliche Motivation und Sicherheit auf der Piste. Die professionellen Skilehrer im Ötztal stehen dir mit Rat und Tat hilfreich zur Seite. Einige Stunden am Anfang des Winterurlaubs genügen, um rasch in deinen Carving Rhythmus zu finden. Außerdem haben die Skilehrer die neuesten Informationen über das Skigebiet und wissen über das Nachtleben und bevorstehende Events bestens bescheid. Die besten Insider Tipps gibt es meistens von den SkilehrernInnen.

4. Vor allem Familien sollten sich die Frage stellen: Will ich auch einen anderen Wintersport versuchen? Dann sind Sie im Ötztal genau richtig. Überlegen Sie sich, ob Sie nicht einmal Langlaufen gehen wollen, oder eine Schneeschuhwanderung oder Skitour machen möchten. Kindern macht Rodeln oder Eislaufen grossen Spass. Hier findest du im Ötztal jede Menge tolle Rodelbahnen. Besonders bei einer Skitour solltest du deinen Kondition auf Vordermann bringen. Solltest Du eine Skitour planen, bitte informiere dich ausführlich über die Lawinensituation im bevorzugten Gebiet. Anfänger unterschätzen die Menge an Gefahren die im Backcountry lauern. Zu einer Skitourenausrüstung gehören unbedingt eine Lawinensonde, Notfallausrüstung, Erste Hilfe Paket, Schaufel, Handy um Notruf abzusetzen, Wetterbericht, Schneeprofil und Mut auch einmal Nein zu sagen. Auch wenn der Tiefschnee noch so verlockend ist, man darf das Leben von anderen Personen und sein eigenes nicht unnötig auf´s Spiel setzen.

Entspannung und Wellness im Ötztal

Entspannung und Wellness im Ötztal

5. In welchem Zimmer oder Hotel möchtest du im Ötztal wohnen? Hier bietet das Internet natürlich die besten Angebote und Schnäppchen. Hierbei gilt das selbe wie beim Ski mieten, je früher du buchst desto billiger ist es! Manchmal genügt ein spontaner Anruf in deinem Lieblingshotel, um noch billigere Angebote einzuholen. Oder möchtest du deinen Skiurlaub mit einem Wellness Urlaub verbinden, dann empfehlen wir das Aqua Dome in Längenfeld. Ein Ort der Entspannung und Ruhe. Skifahren und Wellness sind eine perfekte Kombination und so kannst du deinen gewohnten Alltagstress komplett hinter lassen und deine Zeit im Urlaub in vollem Umfang genießen.

Der Winter steht in den Startlöchern. Bis bald in Sölden!


Ein Kommentar

Aqua Dome Ötztal: Die Therme in den Bergen Tirols

Die Tiroler Therme Aqua Dome in Längenfeld im Ötztal, ist dein Wohlfühlort nach einem anstrengenden Ski- oder Snowboardtag im Skigebiet Sölden. Der Aqua Dome bietet dir alle Wellness Möglichkeiten zur Regeneration und Entspannung deines Körpers. Wo soll es hingehen? In die Loftsauna, Heustadlsauna, Schluchtensauna oder in die Erdsauna? Aber auch die Kräuterkammer oder der Dampf-Dom, das Soledampfbad und die Solegrotte reinigen und vitalisieren. Und weil es richtig Spaß macht, geht’s zwischendurch noch unter die Wasserfalldusche mit Tropenregen. Durch das Konzept der medizinischen Wellness verbindet der Aqua Dome in seinen Angeboten gleichermaßen die Aspekte Entspannung und Gesundheit. Übernachten kannst du z.B.  im angeschlossenen Vier-Sterne-Superior-Hotel, das nach Feng Shui Richtlinien eingerichtet ist.

Aqua Dome - Erholung nach dem Skifahren

Aqua Dome – Erholung nach dem Skifahren

Der Aqua Dome zählt österreichweit zu den modernsten Wellness-Thermen

Die Wellness Oase befindet sich in Längenfeld im Ötztal und ist wunderschön in die Ötztaler Bergwelt eingebettet. Der Aqua Dome ist in seiner Form einzigartig, da es architektonisch komplett auf die umgegebende Bergwelt ausgerichtet ist. In der kompletten Architektur der Therme Längenfeld spiegeln sich die imposanten Formen und die Natur Gegebenheiten der Ötztaler Alpen wider. Besonders beeindruckend sind die Schalenbecken, vor dem gläsernen Kristall des Doms. Diese scheinen fast schwerelos über den Boden zu schweben. Im bis zu 36° Celsius warmen Wasser wird dein Körper zur Regeneration angeregt und aufgestauter Stress wird mühelos von der Seele gespült. Es gibt nichts schöneres als entspannt im Wasser zu liegen und das eindrucksvolle Panorama der Tiroler Gebirgsmassive geniessen zu können. Neben den drei schwebenden Schalenbecken mit Whirlpool werden dir Massagebecken mit Wasservorhang, Solebad und eine Saunawelt geboten, bei der du ordentlich ins Schwitzen kommst. Neben vielfältigen Schwimm- und Wohlfühlbecken bietet dir das Thermenresort der Vamed Vitality World eine große Saunawelt, ein Beautycenter, ein modernst ausgestattetes Fitnesscenter und einen exclusiven VIP Bereich. Die ganzen Einrichtungen können auch von den Tagesgästen genutzt werden.

Wohlfühlort Aqua Dome

Wohlfühlort Aqua Dome

Um zusätzliche Tiefenentspannung zu erleben lausche der Unterwassermusik in der Soleschale, danach kannst Du dich im 25 Meter Sportpool dezent abkühlen oder deine verspannten Muskeln in der Sprudelschale lockern. Um deine Atemwege zu befreien, empfehlen wir dir die ätherischen Öle in der Heustadlsauna. Besonders empfehlenswert ist die Ötztaler Steinmassage, die dir garantiert die nötige Frische, Entspannung und Kraft für den nächsten Skitag verleiht. Auch für dein leibliches Wohl ist ausreichend gesorgt. Mehrere Restaurants runden das Thermenerlebnis im Aqua Dome wohlschmeckend ab. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf Produkten der Region. Die Restaurants lassen dir die Wahl zwischen Vitalsnack und Haute Cuisine. Lounge, Bar und Vinothek verwöhnen dich mit Drinks und edlen Weinen im eleganten Ambiente mit offenen Kaminen und Couchen.

Ob Pistenspaß, Winterwandern oder ein Abstecher in idyllische Seitentäler, einen aktiven und erlebnisreichen Tag im Ötztal lässt du am besten im wohlig warmen Wasser oder in Saunawelt ausklingeln. Noch ein Tipp, viele Hotels im Ötztal sind Partnerbetrieb des Aqua Dome. Damit gibt es für dich zusätzlich noch einige attraktive Vergünstigungen betreffend deines bevorstehenden Skiurlaubs.


Ein Kommentar

Skigebiet Sölden – Ab Dezember Hochgenuss am Gaislachkogl

Die Bergbahnen Sölden eröffnen Anfang Dezember 2013 ein modernes und innovatives Restaurant am Gaislachkogel. Die – state of the art – Architektur beeindruckt mit heimischen Materialien, Top-Kulinarik und einer direkten Hängebrücke zum Gipfel. In Verbindung mit der zukunftsweisenden Gaislachkoglbahn wird der neue kulinarische Gipfeltreff, zu einem multifunktionalen und komplett barrierefreien Gourmet-Erlebnis auf 3.048 Metern Seehöhe!

Alpine Cuisine in Sölden im Ötztal

Das Hochgenuss Restaurant am Gaislachkogel ist ein Bedienungsrestaurant mit gehobenem Niveau und „alpine cuisine“, 94 Innensitzplätze, 34 Terrassenplätze incl. Sonnendachterrasse und einem spitzenmässigen Weinkeller. Die Planung, als auch das Design der drei Seilbahnstationen stammt aus der digitalen Feder des renommierten Tiroler Architekturbüros Obermoser. Die Glasfassade eröffnet neue Perspektiven auf die urgewaltige Ötztaler Bergwelt und macht das Gebäude leicht und transparent. Zusammen mit der Gaislachkogl Bergstation und der 3-S-Bahn entsteht im Skigebiet Sölden, der architektonisch wohl beeindruckendste Skigipfel Tirols.

Gourmetrestaurant am Gaislachkogel

Gourmetrestaurant am Gaislachkogel

Der Gaislachkogel:

Der Gaislachkogl (3.058 m) ist der ulitmative Ski- und Snowboard Berg in Sölden. Der Berg bietet dir eine Vielzahl an Möglichkeiten für Winter- und Sommersport. Skifahrer und Snowboarder schätzen das anspruchsvolle Terrain mit seinen langen Abfahrtsmöglichkeiten. Im speziellen abseits der Piste, bietet dir der Gaislachkogl jede Menge Tiefschneehänge. Das herrliche 360° Bergpanorama reicht über die unzähligen 3000ern in den Ötztaler und Stubaier Alpen bis hinaus zu den Dolomiten im Süden und der Zugspitze im Norden.

Die Gaislachkogelbahn:

Von der futuristisch gestalteten Talstation auf 1363 m Höhe fährst du in nur 6,7 Minuten zur Mittelstation auf 2174 m Höhe und gleitest mit der achtsitzigen Gondel in das halbrunde durchsichtige Gebäude, wechselst auf die 3S-Bahn, deren Gondeln mit Platz für 28 Personen nach 5,5 Minuten die Bergstation auf 3040 m erreichen. Besonders eindrucksvoll ist die Fahrt mit der 3S-Bahn. 3S steht für die 3-Seil-Technik, bei der zwei Tragseile und ein Zugseil zum Einsatz kommen. Die 3S-Bahn ruht auf drei riesigen Stützen mit Abständen bis zu 1200 m.

Besonders auffällig ist die extravagante Architektur der drei Stationen. Elegant geschwungene Stahlskelette, die von einer transparenten, reißfesten Kunststofffolie umgeben sind, verschaffen ungewöhnlichen Durchblick auf die Struktur und auf das aufwändig konstruierte Innenleben.

Die Lounge – Gourmet View

Auf der Dach-Terrasse des neuen Restaurants am Gaisalchkogl werden dir bei blauem Himmel und tiefverschneiten Bergen ausgesuchte Feinschmeckerspeisen serviert wie z.B. fangfrische Austern mit Champagner. Im Gourmet View erwartet dich das ultimative Erlebnis. Chille in der Lounge und verweile auf der exklusiven 100 m2 Terrasse mit atemberaubenden Ausblick. Dabei wirst du mit ausgesuchten Delikatessen wie Trüffelschinken, heimischen Käse, Alpensushi mit einem Gläschen Wein oder Champagner verwöhnt.

Details Restaurant am Gaislachkogel

– Eröffnung Anfang Dezember 2013
– höchstes Restaurant am Gaislachkogel
– Kulinarik auf höchstem Niveau
– Spitzenwein von österreichischen und internationalen Winzern, Der PINO 3000 reift im eigens gebauten Fassweinkeller
– Gourmet View für das ultimative Bergpanorama, Chillout Lounge mit 100m2 Terrasse
– Öffnungszeiten: Dezember bis April, Juni bis September

Livebilder vom Bau

Viel Genuss und Erholung beim Skiurlaub in Sölden!


Hinterlasse einen Kommentar

FIS Weltcup Sölden 2013

In Sölden beginnt der Winter bereits am 25. Oktober, wenn auf dem Rettenbachgletscher die Stars des Alpinen Skirennlaufs ihren Weltcup-Auftakt feiern. Traditionellerweise eröffnen am Samstag die Damen, mit dem ersten Riesentorlauf Sölden Event der Saison den Olympiawinter 2013/2014. Am Sonntag folgt dann beim Riesentorlauf ein erstes Kräftemessen der Herren mit Ski Stars wie Ted Ligety, Marcel Hirscher und einigen deutschen Ski Assen. Fakt ist! Wer bremst verliert.

FIS Weltcup Auftakt in Sölden

Seit 1993 gastiert der FIS Weltcup in Sölden!

Seit 20 Jahren bietet das Skigebiet Sölden spannende Skirennen und ein tolles Rahmenprogramm. Zu gegebenen  Anlass, blicken wir noch einmal auf die tollen Rennen der letzten 2 Jahrzehnte zurück.

30. Oktober 1993. Erstes Rennen in Sölden. Der französische Speed ​​Spezialist Franck Piccard darf den Pokal in die Höhe stemmen. Einen Tag später gewinnt Anita Wachter bei den Damen.

Oktober 1996: Der Schweizer Steve Locher und Katja Seizinger siegen beim Riesentorlauf.

25. Oktober 1998: Sölden wird zum offiziellen Kick-off Event der FIS Weltcup Saison. Es dominiert das österreichische Wunderteam. Hermann Maier hat den ersten seiner drei Triumphe in Sölden erlangt und verwies seine Teamkollegen Eberharter, Schilchegger und Christian Mayer auf die Plätze 2, 3 und 4. Bei den Damen gewinnt Andrine Flemmen.

Oktober 2000: Hermann Maier gewinnt wieder. Bei den Damen gewinnt Ski Superstar Martina Ertl.

2002: Erster Sieg von Stefan Eberharter in Sölden. Es sollte sein einziger Sieg in Sölden bleiben.

2003 – 2004: In dieser Zeit dominiert der US Ski Superstar Bode Miller und gewinnt jeweils mit über 1 Sekunde Vorsprung auf seine Verfolger.

23. Okotber 2005: „Herminator“ Maier besiegt am 23. Oktober 2005 den „US Boy“ Bode Miller. Die Dominanz von Bode Miller aus den Vorjahren ist gebrochen.

2007. Der amtierende Doppel Weltmeister Aksel Lund Svindal gewinnt. Bei den Damen gewinnt Michaela Dorfmeister

2008 – 2012: Die neue Ski Generation mit Ted Ligety und Marcel Hirscher dominieren die Rennen in Sölden.

Sölden 2013/2014 wird auf jeden Fall ein großes Ski Spektakel werden. Am Freitag Abend solltest du unbedingt die Söldner Bars und Diskotheken besuchen, dabei wirst du mit Sicherheit, den einen oder anderen Ski Star oder VIP zu sehen bekommen. Auch der Winter scheint pünktlich in Sölden einzukehren, denn vor ein paar Tagen hat es in Tirol bis zu einem halben Meter Neuschnee gegeben. Also, auf nach Sölden und die Skier unbedingt einpacken. Derzeit herrschen traumhafte Bedingungen am Gletscher in Sölden und du kannst deine ersten Spuren in den frischen Gletscherschnee ziehen oder das Gratis WLAN ausprobieren

Das Fis Weltcup Programm Sölden 2013

Freitag, 25.10.2013 (13:00 – 16:00 Uhr) – Fis Forum, Startnummernverlosung (18:30), danach Krone Weltcup Party

Samstag, 26.10.2013 (09:30 Uhr) – 1. Lauf RSL Damen Rettenbachgletscher, (12:45 Uhr ) – 2. Lauf RSL Damen Rettenbachgletscher, danach Party mit dem Ö3-Pisten Bully am Rettenbachgletscher, (17:00 Uhr) – Parade der Fanclubs, (18:30 Uhr) – Siegerehrung, (18:45 Uhr) – Startnummernverlosung Herren, danach Krone Weltcup-Party, (19:00 Uhr) – Sölden Race Party

Sonntag, 27.10.2013 (09:30 Uhr) – 1. Lauf RSL Herren, Rettenbachgletscher, (12:45 Uhr) – 2. Lauf RSL Herren, anschließend, Siegerehrung und Party mit dem Ö3-PistenBully, Prämierung der Fanclubs am Rettenbachgletscher


Hinterlasse einen Kommentar

Maxxx Mountain First Snow Gletscheropening Sölden 2013

Während sich in Sölden der Herbst von seiner schönsten Seite zeigt, heißt es hoch oben am Retten- und Tiefenbachferner Gletscher, „ab ins Skigebiet und die ersten Spuren in den Schnee ziehen“. Sölden startet mit dem Maxxx Mountain First Snow Gletscheropening, von 11 bis 13. Oktober, offiziell in die Wintersaison 2013/2014.

Startet mit dem Gletscher Opening Sölden in die neue Skisaison 2013/2014

Das Top Event Maxxx Mountain First Snow am Söldner Gletscher (Rettenbach) bietet dir ein randvoll gepacktes Programm mit zahlreichen sportlichen und musikalischen Highlights. Am Freitag den 11. Oktober geht es mit diversen Warm Up Partys in den Söldner Kneipen und Discos los. Aber Vorsicht! Nicht zu lange feiern, denn am Samstag geht es schon um 09:00 Uhr mit dem so genannten „Testival“ am Sölden Gletscher los. Hierbei kannst du kostenlos die aktuellen Ski und Board Modelle namhafter Ski- und Snowboardhersteller testen. Um 10:00 Uhr beginnt die „First Snow“ Gletscherbeat DJ Show (mit Moderation und DJ Mike5) und heizt dir mit fetten Disco Beats ein.  Eines der Highlights am Party Samstag ist das Liveconcert mit der Band „No LiptstiK“. Diese sorgt für mit Sicherheit für Gänsehaut Feeling! Am Samstag Abend geht es dann mit der Snow-Welcome Party in den Söldener Pub´s & Discos weiter.

Soelden Gletscher Opening 2013

Soelden Gletscher Opening 2013

Am Sonntag kannst du ebenfalls die aktuellen Topmodelle von Head, Salomon, Burton, K2 oder Blizzard zum testen ausleihen. Viel Spass beim Maxxx Mountain Gletscheropening in Sölden 2013.

Soelden Gletscheropening 2013 - Programm

Soelden Gletscheropening 2013 – Programm


Ein Kommentar

Gratis WLAN im Skigebiet Soelden

Jede Menge WLAN Hotspots im Skigebiet Sölden

Posten, twittern und im Internet surfen. Auch im Urlaub musst du nicht darauf verzichten. Einzig auf der Skipiste herrschte lange Zeit Funkstille. Vielfach gab es schlichtweg keinen Empfang. Das hat sich in vielen Ski- und Snowboardregionen geändert und ein Skigebiet nach dem anderen stattet seine Pisten nun mit WLAN aus. Für die Wintersportler ist dieser Service meist kostenlos. Als eines der ersten Ski Resorts in Österreich, bietet dir Sölden seit einigen Jahren einen großräumigen Internet Zugang an. Technisch ist die Nutzung der WLAN-Netze meist sehr einfach. In Sölden bekommst du nach einer kostenlosen Registrierung eine SMS auf dein Handy geschickt mit einem vierstelligen Code, mit dem du dann nach Lust und Laune „surfen“ kannst. Die WLAN-Hotspots sind meist an Berg- und Talstationen von Liften oder auf Hütten postiert. Im Umkreis von rund 150 Meter kannst du dich mit deinem Smartphone ins Internet einwählen.

An folgenden Hot Spots kannst du im Skigebiet Sölden das Internet gratis benützen.

1. Talstation Gaislachkoglbahn: Kassenbereich, Vorplatz
2. Mittelstation Gaislachkoglbahn: SB-Restaurant Almstube + Bieralm Innenbereich, tw. Terrasse
3. Bergstation Gaislachkoglbahn: SB-Restaurant Sonnengarten Innenbereich, tw. Terrasse
4. Talstation Giggijochbahn: Kassenbereich, Vorplatz
5. Restaurant Giggijoch: SB-Restaurant Innenbereich, Terrasse
6. Restaurant Schwarzkogl: SB-Restaurant Innenbereich, Terrasse
7. Rettenbachgletscher: SB-Restaurant Rettenbach Innenbereich, tw. Terrasse, Tribüne, Zielstadion inkl. Parklplatz
8. Tiefenbachgletscher: SB-Restaurant Innenbereich, Terrasse, Parkplatz

WLAN Hotspots im Skigebiet Soelden
WLAN Hotspots im Skigebiet Soelden

Tipp: Mountainment @ Sölden

Das Skigebiet Sölden bietet dir zusätzlich zum Gratis WLAN, auch ein eigenes Sölden Mountainment Informationssystem mit allen wichtigen Informationen auf einem Blick:

Events: Alle wichtigen Events im Skigebiet und im Ort Sölden
Wetter: Wetter- & Schneebericht, geöffnete Lifte und Pisten
Map/Karte: Location-based Informationen, standortrelevante Informationen
Apps: Download der 2 offiziellen Sölden Apps

Bei Fragen zum Gratis WLAN und dem Mountainment @ Sölden hilft dir das Team  vom Tourismusverband Sölden gerne weiter. Mehr dazu auf der Homepage des TVB.