Sölden News

Blog zum Skigebiet Sölden – Ötztal

Nur für Erwachsene: Das Selfness Hotel Ritzlerhof in Sautens

Hinterlasse einen Kommentar

Ihr habt schon von vielem gehört und noch mehr erlebt. Ihr kennt Kinderhotels, Wellnesshotels, Wanderhotels & Co. Von einem Erwachsenenhotel habt ihr bisher aber nicht gehört. Zumindest ich nicht. Geht es euch ähnlich? Und gehen eure  Gedanken bei diesem Begriff vielleicht auch in eine völlig falsche Richtung? Dann wird es Zeit, dass ihr euren nächsten Urlaub als Pärchen plant und dabei das Selfness Hotel Ritzerlhof mitdenkt. Vorerst solltet ihr ihn und seine Vorzüge kurz kennen lernen.

In Sautens im Ötztal liegt es, das Selfness Hotel Ritzlerhof. Von der herrlichen Bergkulisse in Sautens muss ich euch hier gar nicht erzählen. Besser gesagt: Ich kann es nicht. Denn da fehlen einem die Worte und das muss man definitiv selbst erlebt haben. Erzählen kann ich euch aber von einem ganz besonderen Hotel: Eben dem „Ritzlerhof ****s“. Es beschreibt sich selbst als Erwachsenenhotel, Kinder müssen also zuhause bleiben.

Ist ja auch mal schön. So nur zu zweit. So schön Kinderlachen nämlich auch sein kann, manchmal braucht es Ruhe. Stille. Erholung. Zeit für sich. Auf der Suche nach dem eigenen Selbst. Um seine eigene innere Mitte zu finden, die von Kindern manchmal ganz schön auf die Probe gestellt werden kann.

Der Ritzlerhof im Ötztal: Selfness, Wellness und Kulinarik

Beim Ritzlerhof bekommt ihr es auch mit dem Begriff „Selfness“ zu tun, was im Grunde nur heißt, dass ihr euch selbst, eure Energie und eure Energieblockaden nach einem Aufenthalt im Ritzlerhof definitiv besser kennen werdet. Dafür sorgen Yoga, Selfness-Seminare, Persönlichkeits-Trainings und Lebensfeuer-Messungen. Natürlich sind diese Angebote nicht verpflichtend. Ihr könnt euch auch ganz auf das tolle Hotel, auf Wellness und Kulinarik fokussieren.

Vom Platz und Stil um sich wohl zu fühlen im Ritzlerhof.

Vom Platz und Stil um sich wohl zu fühlen im Ritzlerhof.

Doch beginnen wir am besten mit dem Stil des Hotels. Hier spielen Naturnähe, Nachhaltigkeit und Regionalität eine große Rolle. Stilistisch geht es hier traditionell und modern zu. Weder altbacken noch zu modern. Ich würde es eine perfekte Mischung nennen. Definitiv ein Ort, an dem ihr euch wohlfühlen werdet. Typisch Tirol ist das hier alles und zugleich auch schon ein wenig trendig, ohne jedoch auch nur einen Hauch von Austauschbarkeit aufkommen zu lassen. So geht die Verbindung von Tradition und Moderne!

Das alles setzt sich auch bei den Zimmern sehr gelungen fort. Die Atmosphäre dort ist geprägt von gesunden Materialien und nachwachsenden Roh- und Baustoffen. So beginnt Wellness und Selfness! Ihr könnt selbstverständlich zwischen verschiedenen Zimmer-Kategorien wählen. Darf es ein schönes Doppelzimmer sein oder doch lieber eine Suite? Entscheidet selbst und findet den für euch perfekten Raum um ganz ihr selbst zu sein.

Wellness im Ritzlerhof. So lässt es sich leben!

Wellness im Ritzlerhof. So lässt es sich leben!

Wenn ihr dann schon mal erholt und entspannt seid weil die Zimmer so genial sind, dann wird es definitiv Zeit für Wellness. Die im Ritzlerhof natürlich höchste Priorität hat. Deshalb wurde konsequenterweise vom Wellnessbereich „Lenzenstuba“ nicht gekleckert sondern geklotzt. Ein eigenes Beautycenter, helle und einladende Behandlungsräume und die Vitaminbar sind nur ein paar liebevolle Details, die euch hier erwarten. Dann noch in die Finnische Sauna, Bio-Sauna oder ins Dampfbad und der Wellness-Tag ist perfekt.

Die Verbindung von Wellness und Kulinarik wird hier außerdem hoch gehalten. Zumal Essen ja ein Grundbedürfnis vom Menschen ist und Essen entscheidend zum eigenen Wohlbefinden beiträgt. Hier wird besonderen Wert darauf gelegt, dass bewusst genossen wird, der Gast sich ganz auf die Vielfalt der Geschmäcker einlässt, die hier geboten werden. Regionale und internationale Küche stehen auf dem Speiseplan, vom Küchen-Magier Gregor Klöter perfekt zubereitet. Essen ist hier tatsächlich Wellness. Ihr werdet es selbst erfahren.

Darüber hinaus wird auch die Bedeutung des Frühstücks ausführlich zelebriert, wie das mehr als nur reichhaltige Frühstücksbuffet eindrucksvoll belegt. Wenn ihr in der früh schon in den Raum kommt und alles duftet, dann ist der Tag eigentlich schon gerettet und der Weg zur eigenen inneren Mitte geebnet.

Vergesst aber bitte angesichts dieses tollen Hotels und schier unendlichen Möglichkeiten im Hotel nicht, wo ihr seid! Nämlich im Ötztal und in der Nähe des Skigebietes Hochoetz-Kühtai! Also raus mit euch auf die Pisten und auf die Bretter, die die Welt bedeuten! Die Verbindung und Anbindung von eurem Hotel aus ist perfekt, denn der Skibus pendelt permanent hin und her – dazu auch noch gratis. Auch die eine oder andere Hütte wird auch hier dann wohl unterkommen, die ich euch empfehlen möchte: Die Kühtaile-Alm und die Sonnenhütte. So wird euer Skitag definitiv zu etwas ganz außergewöhnlichem.

Die Suite "Acherkogel" macht seinem Namen wirklich alle Ehre...

Die Suite „Acherkogel“ macht seinem Namen wirklich alle Ehre…

Dann, wenn ihr „nach Hause“ kommt, wartet im „Ritzlerhof“ schon die gemütliche Lounge auf mit offenen Kamin auf euch. Und vielleiht auch schon die Suite für Verliebte, für die ihr euch bei eurer Zimmerwahl entschieden habt. Ich kann euch verraten, dass der Blick von dieser Suite aus tatsächlich unglaublich ist. Euer Blick könnte nämlich auf den Acherkogel mit imposanten 3.008 m fallen. Schon bald. Im „Ritzerlerhof“. Klingt gut? Na worauf wartet ihr noch? Ihr habt es euch verdient…

Skiverleih für Pärchen

Advertisements

Autor: Markus Stegmayr

Elfenbeinturmbewohner. Musiknerd. Formfetischist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s