Sölden News

Blog zum Skigebiet Sölden – Ötztal

NEU: Top-Mountain Cross-Point Obergurgl: Tolle Architektur am Berg!

Hinterlasse einen Kommentar

Ich mag die Natur. Gerne darf sie auch unberührt sein. Ich erinnere mich auch noch an eine Schuh-Werbung, bei der laut „Berge brauchen keine Menschen“ skandiert wurde. Mag sein. Aber Fakt ist, dass es einiges an Architektur gibt, die sich nicht nur bestens in die Natur einfügt, sondern in Sachen Schönheit und Ästhetik noch ein Schäuflein drauflegt. Das nennt man dann gemeinhin gelungene Architektur, die alles sogar noch ein bisserl verschönert. Ein Beispiel für gelungen Architektur findet man in Obergurgl. Diese hört auf den Namen „Top Mountain-Cross-Point“. Was genau dahinter steckt, erfahrt ihr hier.

Die Idee dahinter ist erst einmal so genial wie naheliegend. Die Timmelsjoch Hochalpenstraße ist ja bekannt. Im Sommer ist sie vor allem bei Motorrad Freunden beliebt. Im Winter locken dann die verschneiten Hänge im Bereich des Kirchenkars hierher. Was läge also näher als dort großartige Architektur hinzubauen, wo sie auch gesehen wird?

Top-Mountain Crosspoint: So geht gelungen Architektur!

Top-Mountain Crosspoint: So geht gelungen Architektur!

Die Idee des Top-Mountain-Cross Points entstand. Und am 28.11.2015 wird eröffnet!

Was steckt aber dahinter? Ein wenig salopp beschrieben bekommen wir es hier mit einem multifunktionalen Gebäude zu tun, welches zum Beispiel das höchste Motorrademuseum Europas (ideales Schlechtwetterprogramm!) auf einer Fläche von stolzen 2.000 m2 beherbergt. Außerdem ist es die Talstation der NEUEN Kirchenkar-Gondelbahn, welche ebenfalls am bereits genannten Tag ihren Betrieb aufnehmen wird. Diese ist top-modern und überaus stylisch!

Das Restaurant: Sehr sehr stylisch!

Das Restaurant: Sehr sehr stylisch!

Zudem ist dort auch noch die Mautstation und last, aber sicher nicht least ein gastronomisch hochwertiges Bedienungsrestaurant zu finden. Multifunktionalität ist da wirklich kein übertriebener Ausdruck mehr. Und schön ist das alles außerdem auch noch anzusehen!

Stylisch geht es dabei im Restaurant zu! Mit dem Blick auf die Ötztaler Alpen macht das Essen außerdem, bei dem ganz bewusst auf gute Qualität geachtet wird, noch mal doppelt so viel Freude. Die Kulinarik ist wirklich perfekt: Österreichische Spezialitäten stehen hier genau so auf der Karte wie Pizzen oder feine Antipasti. Auch das eine oder andere „Craft-Beer“ findet ihr hier. Einfach mal ausprobieren!

Achja, noch etwas: Der Spatenstich erfolgte unter der Patronanz von Giacomo Agostini, der ja bekanntlich x-facher-Motorrad-Weltmeister ist.

Interessant für „Öko-Freaks“ ist außerdem die E-Ladestation, die hier zu finden ist.

Somit: Das sind ein paar erste Infos. Aber ihr werdet wohl nicht darum umhin kommen, auch dieses eindrucksvolle Bauwerk anzusehen. Es lohnt sich!

Reise-Checkliste

Advertisements

Autor: Markus Stegmayr

Elfenbeinturmbewohner. Musiknerd. Formfetischist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s